Projekte aus der Praxis

Verkaufen Lernen 2014-05-08T18:46:01+00:00

Verkaufen Lernen

Kennt ihr irgendjemanden, der einen Beruf ganz ohne vorangegangene Ausbildung oder wenigstens eine Einarbeitung ausüben konnte? Seht ihr, ich auch nicht! Warum dann nicht auch Verkaufen lernen können? Wenn ihr nicht daran glaubt, dass genau das funktionieren kann, werde ich euch an dieser Stelle eines Besseren belehren. Wie jeden Beruf könnt ihr auch das Verkaufen lernen. Dazu werden Seminare, Fortbildungen und Co. angeboten, denen ihr zumindest eine Chance geben solltet. Schließlich hat auch der beste Top Verkäufer nach 20 Jahren noch nicht ausgelernt – auch, wenn genau dieser den Beitrag liest und es besser wissen will. Verkaufsschulungen sind bei Weitem mehr, als manch einer unter uns zunächst glauben mag. Mich selbst eingeschlossen, denn auch ich war zunächst skeptisch. Hier geht es nicht darum, unwissenden Teilnehmern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Vielmehr wird ein Weg gefunden, auch den weniger erfolgreichen Verkäufern auf unserem Planeten eine Möglichkeit aufzuzeigen, das Verkaufen zu erlernen. So können sich die Bilanzen künftig sehen lassen.

Das heißbegehrte Verkäufer- Gen – gibt es das wirklich?

Häufig wird davon ausgegangen, dass es ein Verkäufer- Gen gibt, welches euch direkt in die Wiege gelegt wurde. Irrtum, denn dieses Gen gab es nie und wird es auch niemals geben. Tatsächlich haben einige von uns mehr Talent, ihrem Umfeld Kuckucksuhren zu verkaufen und gleich ein Kilo Vogelfutter dazuzupacken – natürlich gegen einen saftigen Aufpreis. Dieses Talent ist zwar eine wunderbare Sache, doch auch weniger begnadete Vertriebler können das Verkaufen lernen. Ich bin das beste Beispiel dafür und habe endlich gelernt, das bildliche „Vogelfutter“ gleich zur Uhr dazu zu verkaufen. Gerade als Vertriebsleiter und Geschäftsführer solltet ihr die bestehenden Weiterbildungsangebote einmal genauer unter die Lupe nehmen, um mit geringer Investition die eigene Truppe zu Höchstformen auflaufen zu lassen. Schließlich möchte sich niemand freiwillig der ganz persönlichen Wirtschaftskrise hingeben, nur weil es am nötigen Know- How in Sachen Verkauf hapert. Wenn ihr nach wie vor auf das Verkäufer- Gen wartet, sollte ihr euch von dieser Hoffnung verabschieden. Hopfen und Malz sind trotzdem noch lange nicht verloren, denn nahezu jeder Mensch auf Erden kann das Verkaufen lernen.

Das Verkaufen erlernen durch Weiterbildungsangebote

Verkaufen lernen kann so einfach sein. Gezielte Weiterbildungsangebote sprechen vor allen Dingen all jene an, die bereits aktiv als Verkäufer tätig sind und dennoch glauben, erst einmal das Verkaufen lernen zu wollen. Vermutlich wurden irgendwelche Ausbildungen absolviert, die nicht das gelbe vom Ei mit sich brachten. Wenn auch ihr das Verkaufen erlernen wollt, dann könnt ihr selbstverständlich an Bildungsinstitute wenden. Noch günstiger kann Verkaufen lernen jedoch sein, wenn sich gleich eine ganze Vertriebsmannschaft zusammenschließt. So werden Rabatte mühelos ausgehandelt und selbst diejenigen, die sich für Profis auf dem Gebiet halten, werden beim Verkaufen lernen so manches Mal an ihre Grenzen stoßen. Fragt mich mal – mir ging es da nicht anders.

Mehr oder weniger gute Voraussetzungen

Dass es keine Verkäufer- Gene gibt, dürfte ich euch nun eindrucksvoll bewiesen haben. Es ist dennoch nicht von der Hand zu weisen, dass einige von uns mehr oder weniger gute Voraussetzungen mitbringen, um das Verkaufen lernen oder unsere Strategie verbessern zu können. Wenn ihr eure potentiellen Kunden bei anstehenden Fragen nur mit großen Augen anstarrt und keine Schlagfertigkeit besitzt, kommt ihr ganz sicher nicht so schnell auf einen grünen Zweig wie jene, die mit Schlagfertigkeit zu glänzen wissen. Selbstverständlich könnt auch ihr das Verkaufen lernen, sofern ihr wie ich damals ein wenig Interesse zeigt. Während eine Weiterbildung beim Einen jedoch binnen weniger Wochen erfolgreich abgeschlossen werden kann, müssen andere das Verkaufen lernen und brauchen dazu womöglich ein wenig länger.

Warum Verkaufen lernen?

Warum solltet ihr überhaupt das Verkaufen lernen wollen? Nun, die Frage will ich euch gerne beantworten. Ein Beispiel: Max eröffnet einen kleinen Laden, der Computerzubehör vertreibt. Hin und wieder zeigen sich einige wenige Kunden, kaufen ein Lan- Kabel und verschwinden wieder aus dem Geschäft. Umsätze erzielt Max so ganz sicher nicht. Ist er jedoch dazu bereit, das Verkaufen erst einmal zu erlernen, werden sich sicherlich ganz schnell Erfolge einstellen. Verkaufen erlernen heißt Präsentieren lernen. Und das gilt nicht allein für die Ware oder Dienstleistung als solches, sondern für euch als Verkäufer selbst. Marketingstrategien sind das A und O in jedem Verkaufsbereich. Dabei spielt es kaum eine Rolle, ob ihr Unterhosen auf dem Wochenmarkt verkauft oder Webseiten für Firmenkunden erstellen möchtet. Verkaufen lernen ist der erste Schritt in eine erfolgreiche Zukunft. Nur wenn ihr euch selbst gut verkaufen könnt, bringt ihr auch eure Produkte unters Volk!

Höhere Erfolgsaussichten – auch für hauptberufliche Verkäufer

Nun wird klar, warum es so immens wichtig ist, das Verkaufen zu erlernen. Sinnvollerweise tut ihr dies schon vor dem Einstieg ins Geschäftsleben. Ich war so clever, erst einmal einige Firmen in den Sand zu setzen. Macht aber nichts, denn auch aktive Verkäufer können sich sicherlich noch eine Scheibe von dem Wissen der Dozenten abschneiden, die das Know- How in Sachen Verkauf und Vertrieb vermitteln. Die Investition für Vertriebsleiter kann niemals zu hoch sein, wenn es darum geht, ein vollkommenes Team auf die Beine zu stellen, welches für immensen Umsatz sorgt – und das alles nur, weil es wie ich das Verkaufen erlernen durfte!