Projekte aus der Praxis

Verkaufstechniken

Wenn Produkte und Dienstleistungen immer austauschbarer erscheinen, gewinnt der Verkäufer mit dem besseren Handwerkszeug. Verkaufstechniken sind das Handwerkszeug eines jeden Verkäufers. Verkaufstechniken werden nämlich dazu benutzt, um überzeugend zu argumentieren und ein Verkaufsgespräch professionell zu führen. Gute Verkäufer sind Kommunikationsprofis und überlassen daher im Verkaufsgespräch nichts dem Zufall – sie benutzen Verkaufstechniken.

Auf den richtige Einsatz von Verkaufstechniken im Verkaufsprozess kommt es an

Jeder Verkäufer sollte über eine Grundausstattung von Verkaufstechniken verfügen. Dabei gilt, je mehr effektive Verkaufstechniken im Repertoire sind, desto größer ist die Flexibilität des Verkäufers im Verkaufsgespräch. Und Flexibilität bedeutet Kontrolle; denn der Gesprächspartner mit den meisten Möglichkeiten (also der größten Flexibilität) kontrolliert das Gespräch. In Wirklichkeit gibt es also keine schwierigen Kunden, sondern es gibt nur unflexible Verkäufer.

5 Verkaufstechniken müssen Sie mindestens in Ihrem Repertoire haben

Als Verkäufer sollten Sie daher mindestens eine Verkaufstechnik für jede Phase in Ihrem Verkaufsgespräch sicher beherrschen. Am einfachsten orientieren Sie sich an dem Verkaufsprozess mit seinen 5 Phasen orientieren. Sie brauchen dann also eine Mindestausstattung von 5 Verkaufstechniken in Ihrem Repertoire:

  • Verkaufstechniken zum Herstellen von Rapport (Kundenbeziehung)
  • Verkaufstechniken für eine professionellen Bedarfsanalyse
  • Verkaufstechniken für eine überzeugenden Argumentation
  • Verkaufstechniken zum erfolgreichen Umgang mit Einwänden
  • Verkaufstechniken für einen zielorientierten Abschluss

 

Verkaufstraining Glossar

By | 2014-05-28T18:22:00+00:00 Mai 28th, 2014|Categories: Verkaufstraining-Glossar|