Jetzt gibt es alle Trainingsinhalte kompakt auf stabilen Trainingskarteikarten, denn Hand auf´s Herz: Den meisten Teilnehmern fehlt die Zeit oder die Lust sich im Anschluss an ein Verkaufstraining noch durch meter dicke Seminarunterlagen zu arbeiten. Meistens fallen einem solche gut gemeinten Seminarordner dann irgendwann wieder beim Aufräumen in die Hände. Das ist schade, denn der Trainingstransfer wird signifikant gesteigert wenn sich die Teilnehmer auch nach einer Trainingseinheit mit den Trainingsinhalten auseinander setzen.

Deutlich höherer Trainingstransfer durch Trainingskarten

Deswegen gibt´s bei mir jede Strategie und jede Verkaufstechnik zusammengefasst auf einer DIN A5 Seite. Mit Sprechmustern und Beispielen bekommt jeder Teilnehmer hier alles Wichtige auf einen Blick. Mit der stabilen, wertigen Ausführung hat jeder das gesamte Verkaufstraining in Karteikartenformat stets griffbereit. Die Trainingskarten beinhalten keine Verkaufsprosa oder theoretische Abhandlungen, sondern die 20% Verkaufsrhetorik, die für 80% des Verkaufserfolges verantwortlich sind.

Trainingskarten

Die Vorgänger der jetzigen Trainingskarten – hier im Büro eines Teilnehmers aufgehängt. Das nenne ich mal Trainingstransfer 🙂

Wer hat´s erfunden? Die Teilnehmer haben´s erfunden!

Ich habe in meinem Verkaufstraining und Telefontraining schon lange mit einer Vorläufer-Version  gearbeitet. Dabei habe ich die Sprechmuster zu den unterschiedlichen Verkaufstechniken auf DIN-A4 Blätter gedruckt und für den Wiederekennungswert mit verschiedenen Grafiken versehen. Diese Trainingskarten kamen bei den Teilnehmern so gut an, dass jeder im Ansschluss an das Vertriebstraining lieber die Karten als die Unterlagen haben wollte.

Was mich besonders gefreut hat…

Was mich dann als Verkaufstrainer besonders gefreut hat ist, dass ich diese Karten in vielen Büros von meinen Kunden wiedergefunden habe. Auf den Bildern unten habe ich gleich mal die Gelegenheit genutzt und Beweisfotos gemacht 🙂 Spätestens da habe ich gedacht: das Konzept muss ich noch mehr ausfeilen – und voilà – fertig waren die Trainingskarten.

Individuelle Trainingskarten für größere Trainingsaufträge

Mittlerweile habe ich es auch möglich gemacht, dass Kunden – auf Wunsch –  die Trainingskarten in ihrem Firmendesign bekommen können. Das wird häufig bei größeren Trainingsprojekten nötig, wenn z.B. eigene Firmenakademien bestehen.