In der Psychoanalyse wird unter Projektion ein Abwehrmechanismus verstanden, bei dem eigene unerwünschte Impulse und Prinzipien (wie zum Beispiel Gefühle und Wünsche) einem anderen Menschen zugeschrieben werden. Das eigene “Thema” nimmt man in seiner Umgebung und im Zwischenmenschlichen besonders wahr bzw. ist besonders resonant dafür (Resonanzgesetz). Entsprechend reagieren Menschen auf unterschiedliche Themen resonant.

 

Beispiel: Ein Mann denkt von seinem Nachbarn: “Der ist aber kleinkariert!”. Hinter der Abwehr kann stecken: “Ich wäre gern etwas genauer.”
 

Verkaufstraining Glossar